top

Brunch mit Del weddings #4 mit Astrologin Daniela Hruschka

Endlich, endlich, endlich wieder ein Brunch mit Del weddings! Wir haben es sehr vermisst, inspirierende Menschen zu unserem Brunch einzuladen und uns mit ihnen auszutauschen – aber jetzt ist endlich wieder so weit! Zu diesem besonderen Anlass hatten wir auch einen ganz besonderen Gast im Haus: Daniela Hruschka, DIE Astrologin in Salzburg.

Astrologie und Hochzeiten? Was das miteinander zutun hat? So einiges – schließlich wollen wir doch alle, dass unsere Ehe unter einem guten Stern steht! Die Astrologie gibt da so einiges her und wir sind froh, dass uns Daniela mit vielen spannenden Infos versorgt hat!

 

Hallo liebe Daniela. Schön, dass du zum Brunch gekommen bist. Du bist ja Astrologin, was ja nicht unbedingt so ein „klassischer“ Beruf ist. Hast du schon immer gewusst, dass du in diesem Bereich arbeiten möchtest? Wie bist du dazu gekommen?

Das war eigentlich mehr Zufall. Ich hatte zwar schon immer Interesse an der Astrologie, allerdings hab ich nicht daran gedacht, dass ich das Ganze auch beruflich machen könnte…

Ich war vorher in der Hotelindustrie im Verkauf und Marketing. Ich habe dann eine Zeit lang bei Sacher gearbeitet und wie es das Schicksal so wollte, hat dann eins zum anderen geführt. Wir haben die Zimmer renoviert, jedes Zimmer hatte ein anderes Thema und in einem war tatsächlich eine Astrologin. Diese Chance habe ich dann gleich genutzt und mit ihr unter anderem über ihre Ausbildung gesprochen. Sie hat mir ein Post-It mit allen Infos zu ihrer Ausbildung mitgegeben, den ich dann zwar schnell in meinen Kalender geklebt, aber nicht weiter beachtet habe. Ich bin weiter meinem Job nachgegangen und der Zettel ist fast schon in Vergessenheit geraten… Als ich dann schwanger war und meinen Sohn zur Welt gebracht habe, ist mir das Post-It auf einmal wieder in den Schoß gefallen – das war also echt ein Zeichen, denn genau da hatte ich genug Zeit für die Ausbildung! Es ist dann auch ziemlich schnell gegangen und ich habe meine Ausbildung zur Astrologin in der SFER bei Hannelore Traugott gemacht.

Als ich dann wieder – nach wie vor in der Hotellerie – zum Arbeiten begonnen hab, habe ich die Astrologie auch immer mehr einfließen lassen. Ich habe mir Gedanken gemacht, welcher Zeitpunkt günstig für eine Verkaufsreise, für eine Vertragsunterfertigung und ähnliches wäre und habe auch immer die Erfahrung gemacht, dass die Astrologie einen großen Einfluss darauf hatte, wie sich zum Beispiel eine Geschäftsbeziehung weiterentwickelt. Der rückläufige Merkur ist beispielsweise überhaupt keine gute Zeit um neue Verträge abzuschließen und da hab ich dann auch einfach mal Unterfertigungen hinausgezögert… Das Ganze lässt sich auch gut auf Hochzeiten ummünzen: Die Ehe ist ja im Grunde auch nichts anderes als ein Vertrag.

Spannend, dass du das ansprichst… Würdest du also sagen, es gibt bessere und schlechtere Zeitpunkte, um eine Ehe zu schließen?

Auf jeden Fall! Wie gesagt: Die Ehe ist ja auch nur ein Vertrag, eben ein ehelicher Vertrag und auch da ist es wichtig auf die Astrologie zu schauen, um einen möglichst günstigen Zeitpunkt für die Eheschließung zu finden. Eine schöne Venus- oder Merkurkonstellation ist da zum Beispiel ideal, wobei man das aber nicht so pauschal sagen kann, da es immer auch darauf ankommt, in welche Energie man gehen möchte. Genauso wie bei anderen Verträgen wäre aber zum Beispiel der rückläufige Merkur kein guter Zeitpunkt für die Eheschließung, sondern eher ein No-Go-Datum.

 

Wie kann ich mich darüber informieren, wann das ideale Datum für meine Hochzeit ist?

Wie gesagt: Das kommt immer auf das Brautpaar an und kann nicht allgemein gesagt werden. Mein Tipp: Direkt eine Astrologin aufsuchen. Ich berate immer wieder Brautpaare und suche mit ihnen gemeinsam den idealen Zeitpunkt.

Um allgemein ein paar Infos zu sammeln, kann ich dir auch meinen Newsletter ans Herz legen. Ansonsten kann man auch immer z.B. nach rückläufigen Merkurphasen suchen, um zu wissen, wann man auf keinen Fall einen Vertrag abschließen soll. Aber auch das ist schwierig, da es auch immer auf das jeweilige Zeichen ankommt, in welchem der Merkur gerade steht… Eine Astrologin kann also nicht so leicht durch eine einfache Recherche ersetzt werden.

 

Gibt’s etwas zu beachten, wenn ich mich selbst in das Thema einlesen möchte?

Auf jeden Fall! Das allerwichtigste und der größte Mythos: Astrologie hat nichts mit Wahrsagerei zu tun! Wenn du also zu mir kommst, werde ich dir nicht die Zukunft voraussagen, das ist Blödsinn. Astrologie soll dir vielmehr helfen, deine Zeit bestmöglich zu nutzen. Sie soll die helfen, dich wieder auf dein eigenes Leben einzustimmen und dich unterstützen.

Dieses Jahr ist es besonders wichtig, den Fokus nicht zu verlieren. Das ist aber auch positiv! Uns Astrologen war schon bewusst, dass das Jahr 2020 ein starkes, besonderes Jahr wird. Aber jede Wende braucht einfach seine Revolution und das ist auch gut so! Wir leben gerade im Zeitalter des Wassermanns, der vor allem auch das Miteinander in den Fokus stellt, was ein sehr schöner Gedanke ist.

Auch das restliche Jahr wird noch spannend werden, gerade der 30. Juni und der 12. November, da haben wir nämlich wieder die Konjunktion von Pluto und Jupiter, die damals auch für Corona zuständig war. Im restlichen Jahr wartet also noch viel Feuer auf uns, wobei ich glaube, dass es da eher um politische und wirtschaftliche Folgen gehen wird…

 

Wenn wir schon vom restlichen Jahr reden: Wie stehen denn die Sterne für Hochzeiten im 2. Halbjahr?

Wie bereits erwähnt, steht das zweite Halbjahr auf jeden Fall für Feuer und das wird auch bei den Ehen, die zu dieser Zeit geschlossen werden, nicht anderes sein. Da erwarten uns feurige, temperamentvolle Ehen, die viel Gelebtes in sich haben werden. Die Ehen werden in die Weite gehen, es wird auf jeden Fall Öffnung da sein. Außerdem sorgt der Jupiter im Steinbock für die Erdung.

 

Das sind ja eigentlich schöne Aussichten. Und wie siehts mit Hochzeiten im Jahr 2021 aus? Viele Hochzeiten sind ja von heuer auf nächstes Jahr verschoben worden…

Nächstes Jahr haben wir ganz andere Energien! Da gehen zum Beispiel der Saturn und Jupiter in den Wassermann. Das bringt mehr Luft, mehr Freigeist. Meist sind die Paare nicht so die Kontrollfreaks, es wird also einfach luftiger. Im nächsten Jahr wird die Wassermannenergie vorherrschen…

 

Man hört ja oft, dass gewisse Sternzeichen besser und andere weniger gut zueinander passen. Welche Konstellationen passen denn da besonders gut?  

Das ist tatsächlich eine schwierige Frage. So einfach, wie das oft in Frauenzeitschriften dargestellt wird, ist das nämlich nicht. Grundsätzlich würde ich sagen: Jedes Paar passt irgendwie zusammen, ansonsten hätten sie sich erst gar nicht kennengelernt. Wenn man sich da aber die Horoskope dazu anschauen möchte, dann ist nicht nur das Sternzeichen ausschlaggebend, da gehört mehr dazu. Da spielt etwa auch der Aszendent, die Venus, etc. eine Rolle.

Grundsätzlich würde ich dazu aber eine Astrologin aufsuchen, die die Paarhoroskope erstellt, die sind  viel aussagekräftiger. Dazu braucht man das Geburtsdatum, die genaue Zeit und den Geburtsort. Ich finde das auch ein sehr schönes Hochzeitsgeschenk. Natürlich nicht, um nach der Hochzeit dann herauszufinden, ob das Brautpaar überhaupt zusammenpasst, sondern vielmehr um den Partner besser zu verstehen und herausfinden, warum er so ist, wie er ist. Einfach, um seine eigenen und auf die Eigenschaften des Partners besser kennenzulernen. Das kann oft Wunder bewirken!

 

Da hast du recht und auch der Gedanke ist total schön, die Astrologie nicht dazu zu nützen, um zu schauen, ob ich mit meinem Partner zusammenpasse, sondern uns dabei zu unterstützen, dass es passt… Noch eine letzte Frage: Wie kann ich die Astrologie im Alltag für mich nutzen und mich informieren?

Grundsätzlich kann man sich gerne bei mir auf Instagram und über meinen Newsletter informieren, da findet man immer einiges an Momentanastrologie. Auch ein Mondkalender ist eine schöne Idee. Der Mond ist nämlich auch gerade für Hochzeiten wichtig und kann oft auch darüber entscheiden, wie zum Beispiel die Feier an sich wird. Außerdem gibt’s eben Tage, wo es besser ist keine Telefonate zu führen oder keine neuen Verträge zu schließen – so kann man die Astrologie ganz einfach in seinen Alltag integrieren.

 

Vielen lieben Dank für dieses schöne Gespräch, liebe Daniela. Wir wünschen dir nur das Beste und hoffen, dass die Sterne für dich in nächster Zeit besonders gut stehen!

Leave a Comment